Website bereit für mobile Geräte

Ist meine Seite schon für mobile Endgeräte optimiert?

Diese Frage wird sich momentan der eine oder andere Webmaster, Blogger oder Marketingverantwortlicher fragen. Immerhin ist mittlerweile weitgehend bekannt, dass Google in den nächsten Tagen mit einer weitgehenden Bewertung der Mobiltauglichkeit von Websites beginnt.


Hinter den Kulissen wird dies sicher schon eine ganze Weile gemacht und die führende Suchmaschine wird auch vor dem Ausrollen des Updates schon viel getestet haben. Offiziell beginnt am 21. April das Umsetzen des lange angekündigten Updates der Algorithmen. Damit geht dann auch das Bewerten und Markieren von mobilen Suchergebnissen im Hinblick auf optimale und lesbare Darstellung auf einem Handy oder anderem kleinen Endgerät einher.

Viele Betreuer von Websites, die die Google Webmaster Tools verwenden und ihre Seiten darüber bei der Suchmaschine verifiziert haben, wurden bereits vor vielen Wochen auf dieses Update hingewiesen.

Wie kann ich den Status meiner Website auf Mobilfähigkeit prüfen?

Maßnahmen und Techniken zur optimierten Mobiltauglichkeit gibt es eine ganze Reihe. Man kann sich für den modernen Ansatz des Responsive Webdesigns oder einer der alternativen Techniken entscheiden. Die Umsetzung kann durchaus Zeit in Anspruch nehmen. Da braucht man auch schnelle und einfache Möglichkeiten der Überprüfung der Ergebnisse. Immerhin wird sich kaum eine Webagentur und schon gar nicht private Blogger eine Reihe unterschiedlicher Mobiltelefone zulegen und den Praxistest damit machen.

Skalierung des Fensters im Webbrowser

Einen durchaus einfachen und schnellen Ansatz bietet schon allein die Skalierung des Fensters im verwendeten Browser. Wenn man das Browserfenster verkleinert und dabei verschwinden Seiteninhalte oder es erscheint die bekannte Scrollbar für die Seitenskalierung, dann hat man auf jeden Fall Handlungsbedarf. Viel mehr als diesen ersten Eindruck kann man dann aber auch leider meist aus diesem schnellen Test nicht gewinnen.

Test im Web-Editor

Einige moderne Webeditoren erlauben bereits die Darstellung des Ergebnisses bei unterschiedlichen Auflösungen oder auswählbaren konkreten Endgeräten. Diese Möglichkeit eröffnet einfache und umfangreichere Bewertung der Mobilfähigkeit. Man kann dann auch gleich Anpassungen im HTML oder CSS vornehmen und das Resultat sehen und bewerten.

Adobe Dreamweaver erlaubt zum Beispiel diese Möglichkeit in seinen neuesten Versionen. Neben diesem ausgereiften, aber auch nicht gerade billigem Webeditor, gibt es aber bereits zahlreiche kostenlose Editoren, die diese Überprüfungsmöglichkeiten bieten. In einem der nächsten Artikel werden wir uns diesem Thema etwas ausführlicher widmen.

Tools im Internet

Im Web sind mittlerweile viele Tools und Seiten zu finden, die über die Eingabe der zu bewertenden Domain eine mehr oder weniger zuverlässige Aussage oder Ansicht zur Mobilfähigkeit der Website bieten. Entweder entscheidet man sich zur Darstellung der zu prüfenden Seite in verschiedenen Auflösungen oder konkreten Endgeräten, oder man lässt den dort verwendeten Algorithmen eine Entscheidung treffen

Das Test-Tool von Google

Nutzer der Webmaster-Tools von Google werden die Möglichkeiten kennen, die dort angeboten werden. Das Verhalten auf Mobilgeräten kann dort bewertet werden, wobei im ersten Schritt nur eine Aussage in Richtung Positiv oder Negativ getan wird.

Diese Bewertungsmöglichkeit beliebiger Websites steht auch Nutzern zur Verfügung, die über keinen Webmaster-Account verfügen.

Auf g.co/mobilefriendly kann man die entsprechende Adresse der zu prüfenden Website eingeben und erhält nach wenigen Sekunden ein Ergebnis. Dies lautet dann entweder in grünen Lettern „Großartig! Diese Seite ist für Mobilgeräte optimiert.“ oder in roter Schrift „Nicht für Mobilgeräte optimiert“. Im letzten Fall bekommt man auch noch eine Reihe von Standardhinweisen. Meist hilft dies aber dem enttäuscht dreinschauenden Webmaster nur sehr bedingt.

Aber man weiß wenigstens schon, was der Website mit dem nächsten Upgrade von Google Ende April wahrscheinlich in der mobilen Suche erwartet.

Und man wird sich entweder beruhigt zurücklehnen können oder in, hoffentlich nicht hektische, Aktivitäten verfallen.

Lesen sie einfach die nächsten Artikel auf unserem Blog und vielleicht sind einige Tipps zur Optimierung für Mobilgeräte genau für sie dabei.


Websites für mobile Geräte
Foto: ©violetkaipa – Fotolia.com


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.