Der Traum: Bei Google ganz vorne stehen

Ich kenne keine aktuelle Statistik zu der Anzahl von Artikeln zu bestimmten Themen im WEB. Sehr wahrscheinlich würden aber Themen wie Suchmaschinenoptimierung ganz weit vorn in der Webstatistik stehen. Es ist einfach eine Thematik, die mehr oder weniger jeden Betreiber einer Website tangiert. Was hilft die schönste Website, egal ob sie zu geschäftlichen oder privaten Zwecken angefertigt wurde, wenn diese über Suchmaschinen nicht gefunden werden. Daher hat sich im letzten Jahrzehnt eine richtige kleine Industrie rings um die Suchmaschinenoptimierung gebildet, die unter dem Begriff SEO bekannt ist.

SEO ist einfach die Abkürzung für Search Engine Optimization, das englische Original für Suchmaschinenoptimierung. Wie kommt man aber als Einsteiger oder Fortgeschrittener auf diesem Gebiet zu einem guten Überblick zum Thema SEO und den aktuellen Anforderungen?

Die Aufnahme in den Suchindex der großen Suchmaschinen gelingt meist relativ einfach und man muss in der Regel dafür auch nicht extra die Aufnahme beantragen. Allerdings können oft nur Websites mit Nischenthemen ohne große Optimierungen auf den ersten Plätzen von Suchanfragen landen.

Wer eine geschäftliche Seite im Internet betreibt kennt den Begriff SEO mit Sicherheit. Die Optimierung  der eigenen Unternehmensseite oder dem Internet-Shop unter Suchmaschinengesichtspunkten ist ein absolutes MUSS. Aber nur wenige Unternehmen haben das KnowHow im eigenen Haus oder sind bereit, die entsprechenden Mittel zur Finanzierung von SEO bereitzustellen.

Private Internetnutzer sind wahrscheinlich auch oft darüber gestolpert, aber einerseits dürfte die Komplexität dieses Themas eher abschrecken, wenn einem die ersten Plätze in Suchanfragen zwar Bewunderung, aber sonst kaum kommerzielle Vorteile verschaffen.

Dabei ist es gar nicht so schwer oder gar teuer, bestimmte Basisoptimierungen der eigenen Seiten bereits in der Konzeptphase anzugehen. Auch die spätere Betreuung dieser Seiten unter diesen Gesichtspunkten ist ein überschaubarer Aufwand. Allerdings hat man wahrlich nur dann eine Chance auf die ersten Plätze bei Google & Co, wenn man die Zusammenhänge und Grundgesetze versteht, nach denen die Suchmaschinen arbeiten.

Damit die Manipulationschancen sich in Grenzen halten sind die wirklichen Algorithmen von Google & Co. abgesehen von den wichtigsten Mitarbeitern dieser Firmen, kaum jemanden bekannt. Natürlich sind die meisten Grundzüge iterativ und methodisch aufgedeckt, aber doch nicht zu 100 %. Da Algorithmen der Suchmaschinen auch ständigen Updates und Veränderungen unterworfen sind, werden diese Themen auf absehbare Zeit nicht ausgehen.

Wie kommt man aber nun zu einem guten Überblick zum Thema SEO und den aktuellen Anforderungen? Da gibt es viele Möglichkeiten. Immerhin gibt es viel Literatur. Und es gibt so einige Blogs,  wie der von Media-Art.

Sehr empfehlenswert sind Artikel, die das Thema SEO von den Grundzügen bis zu praktischen Beispielen beleuchten. Eine der momentan besten Übersichten habe ich auf Internethandel.de gefunden, einem Online-Fachmagazin für Themen rings um das Internet. Unter der Überschrift „Internethandel.de deckt auf: Der geheime Google-Code“ werden 120 Faktoren zur Optimierung von Websites für Google dargelegt und ausführlich beschrieben.

Natürlich bringt das Lesen eines Artikels noch keinen Sprung unter die Top10, aber die eigene Erfahrung lehrt, dass das Verständnis des Themas gepaart mit Hartnäckigkeit und Disziplin der halbe Weg zum Erfolg sind.

Wir sehen uns auf den ersten Plätzen bei Google…