Instant Search: Andere wissen bereits, was Sie suchen

Fast jeder kennt dies bereits: Man fängt an, einen Suchbegriff in das bei Google dafür vorgesehene Feld zu tippen und bekommt schon Vorschläge und Suchergebnisse, ehe man überhaupt die Hälfte des Wortes geschrieben hat. Mit jedem eingetippten Buchstaben werden die Suchergebnisse präzisiert oder es werden neue Vorschläge für die Fortsetzung der Schreibweise gemacht. Diese Funktion heißt bei Google „Instant Search„.

Bei der Einführung dieser Funktionalität bei Google im Jahr 2010 war dieses Verhalten im Suchfeld noch eher irritierend, aber mittlerweile erwartet man dieses Verhalten schon automatisch bei Eingabefeldern verschiedener Art. Wenn die Geschwindigkeit der Internetverbindung es erlaubt, dann erscheinen die ersten Suchergebnisse bei Google mit Instant Search fast zeitgleich mit dem Eintippen der entsprechenden Wörter oder Buchstaben. Wen diese Funktion stört, der kann es in den Browserptionen deaktivieren.

Neben der wirklichen Hilfe für „Schreibfaule“ oder solche, die sich über die Schreibweise eines Suchwortes nicht ganz sicher sind, helfen die angezeigten Vorzugsvarianten bei der Einschränkung und Optimierung der Ergebnisse. Man kann sich ziemlich sicher ein, dass die angebotenen Vorzugskombinationenvon Suchergebnissen im Eingabefeld meist zu besseren und zutreffenderen Ergebnissen führen, als die reine Eingabe eines Oberbegriffs. Gleichzeitig dürften die von Google angezeigten Kombinationen von Suchbegriffen sehr häufig im Web gesuchte Begriffe sein. Daher können diese Informationen auch durchaus interessant für SEO bzw. Optimierung der Schlüsselwörter für die eigene Website sein.

Die Hauptmotivation für die Entwicklung von Algorithmen wie „Instant Search“ ist die Tatsache, dass ein durchschnittlicher Internet-User um ein Vielfaches schneller Suchergebnisse erfassen und lesen kann, als er Begriffe tippen kann. Statistisch gesehen soll Instant Search bei jeder Suchanfrage 1 – 2 Sekunden einsparen, was sich bei umfangreichen Recherchen im Internet aufsummieren kann.

Da die Funktion wahrscheinlich die Datenverbindung durch etwas höheren Traffic in der Geschwindigkeit beeinflussen kann wird Instant Search bei Google automatisch deaktiviert, wenn die internetverbindungsgeschwindigkeit unter eine gewisse Schwelle fällt.