Ist ihr Online-Shop schon bereit für den Advent?

Der erste Nachtfrost liegt schon ein paar Tage zurück und der Monat November wirft seinen Herbstschatten voraus. Die Adventszeit rückt immer näher und damit auch die für viele Besitzer von Online-Shops wichtigste Zeit des Jahres. Ein großer Teil der Online-Händler macht allein in den Monaten November und Dezember ein Drittel ihrer Jahresumsätze. Wer diese wichtigen Monate im Online-Handel verschläft, der läuft nicht nur Gefahr, große Umsätze einzubüßen, sondern auch seinen Bekanntheitsgrad zu verlieren. Immerhin sind potentielle Kunden in dieser Vorweihnachtszeit besonders empfänglich für Werbebotschaften und merken sich positive Einkaufserlebnisse auch über die Feiertage hinaus.

Aber haben sie als Online-Händler ihre Hausaufgaben schon gemacht und stehen die Kunden bereits vor ihrer virtuellen Ladentür? Wenn nicht, dann wird es nun wirklich Zeit.

Hier sind noch ein paar Last Minute Tipps aus eigener Erfahrung, die ihnen vielleicht noch die positive Bescherung in ihren Web-Shop bringen.

  1. Gestalten sie ihren Shop weihnachtlich aus. Das Auge des Kunden schweift nicht nur zu den Produkten und eine schöne Adventsstimmung steigert die Kauflaune ganz erheblich. Ein weihnachtliches Flair unterstreicht außerdem die Aktualität und Pflege des Online-Shops. Wer jetzt noch Sommerbilder oder gar die Ostereier im Schaufenster des Shops stehen hat wirkt nicht gerade einladend auf Adventsbummler im Internet.
  2. Potentielle Kunden suchen vor Weihnachten oft gar nicht nach bestimmten Artikeln, sondern lassen inspirieren und treiben. Dementsprechend haben Suchbegriffe wie „Geschenkideen“ und „Weihnachtsgeschenk“ Hochkonjunktur. Stellen sie sicher, dass über die Suchfunktion in ihrem Shop unter diesen Begriffen entsprechende Produktangebote erscheinen.
  3. Für Suchmaschinenoptimierung auf weihnachtliche Begriffe wird es nun zu spät sein, falls sie dies nicht schon getan haben. Man kann aber über gezielte Werbung mit Adwords noch viel bewirken. Allerdings sind manche Schlüsselwörter jetzt sehr teuer.
  4. Platzieren sie weihnachtliche Werbebanner mit dem Link auf ihren Shop auf Partnerseiten oder Blogs von Freunden und Bekannten. Die Klickfreudigkeit auf Weihnachtsmotive ist erfahrungsgemäß höher als bei anderen Motiven.
  5. Sollten sie bereits über einen hohen Kundenbestand verfügen, der auch seine Einwilligung zum Erhalt von Newsletterngegeben hat, dann nutzen sie diesen Weg jetzt besonders intensiv mit der Bewerbung von Produkten, die als Weihnachtsgeschenke geeignet sind.
  6. Kleine Gewinnspiele mit Gutscheinen oder Geschenken erhöhen die Attraktivität ihres Online-Shops. Dies kann besonders durch die Kombination mit einem Adventskalender und täglichen Auslosungen zu einer spürbaren Erhöhung des Traffics führen.
  7. Wenn es ihnen logistisch möglich ist, dann bieten sie die Lieferungen bis zum Weihnachtsfest auch noch kurz vorher an. Die Last-Minute-Einkäufer sind im Umsatzanteil nicht zu unterschätzen. Allerdings sollten sie klar kommunizieren, bis zu welchem Zeitpunkt die pünktliche Lieferung noch möglich ist. Unpünktliche Lieferungen nach dem Fest führen dann in vielen Fällen nur zu Stornierungen und Frust.

In diesem Sinne wünschen wir schon einmal stolze Erfolge in der Vorweihnachtszeit!